Nachwuchs: Rückblick vom Wochenende

U20-Mannschaft mit Niederlagen gegen Berlin und Mannheim – U17 holt Punkt gegen Bad Tölz.

Die U20-Mannschaft der Jung-Eisbären Regensburg musste sich am vergangenen Wochenende gegen die Eisbären Juniors Berlin und Jungadler Mannheim zweimal geschlagen geben. Vor heimischen Publikum unterlag das Team von Stefan Schnabl am Samstag mit 0:6. Bei Rekordmeister und Titelverteidiger verloren die Oberpfälzer am Sonntag mit 2:5. Nicolas Ontl und Kareem Hätinen erzielten die Treffer für den EVR. In der Tabelle der U20 Division I belegt die Jung-Eisbären mit 43 Punkten weiter den dritten Platz.

Die U17-Mannschaft der Domstädter musste sich zum Auftakt in der Qualifikationsrunde zur Division I mit 5:6 nach Penaltyschießen gegen den EC Bad Tölz geschlagen geben. Die Treffer erzielten Yuma Grimm (2), Alexandro Angaran, Emanuel Rottensteiner und Roman Kechter. Nach dem ersten Spieltag belegen die Jung-Eisbären den vierten Platz in der Tabelle.

Die U13-Mannschaft besiegte am Freitag den EHC Straubing mit 6:3. Am Sonntag setzte sich der EVR erneut gegen den EHC Straubing mit 5:2 durch. In der Tabelle belegen die Jung-Eisbären mit 6 Punkten den siebten Platz.